Über mich

Nach dem Studium der germanistischen Literatur-wissenschaft, Philosophie, Neueren Geschichte und Anglistischen Literaturwissenschaft an der Fried-rich-Schiller-Universität Jena bin ich seit 2005 in der akademischen Forschung und Lehre tätig. Meine Promotion erfolgte 2010 mit einer Arbeit zur Er-kenntnistheorie, Ästhetik und Ontologie Walter Benjamins. 2016/2017 durfte ich mit einem Feodor-Lynen-Postdoktorandenstipendium an der Univer-sity of Chicago (Prof. Dr. David Wellbery) und 2018/2019 mit einem Feodor-Lynen-Rückkehr-stipendium an der Universität Leipzig forschen. Seit 2019 bin ich Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik an der Universität Leipzig und der Technischen Universität Braunschweig. In der Forschung bin ich sowohl in der Literatur-wissenschaft als auch in der Philosophie beheimatet.

Stationen

(Auswahl)

Forschungsinteressen (Auswahl)

Ästhetik, Kunstphilosophie, Philosophie der Literatur, Verbindungen von Literatur (wissenschaft) und Philosophie

2005 - 2012

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Form- und Gattungsgeschichte der Lyrik, Hölderlin, Eichendorff, Rilke, Celan

Friedrich Schlegel und die Frühromantik im Kontext der Goethezeit

2010 - 2012

Klassik Stiftung Weimar

Freier Mitarbeiter des Kollegs Friedrich Nietzsche

2013 - 2014

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Stipendium Vorlass Peter Bürger

Geschichte und Systematik von Metaphysik

und Ontologie

Analytische Sprachphilosophie und Erkenntnistheorie seit Frege

Kategoriale Systematiken des Deutschen Idealismus (v.a. Kant, Jacobi, Hegel)

Kritische Theorie, v.a. Walter Benjamin und Theodor W. Adorno

2016 - 2017

University of Chicago

Feodor-Lynen-Forschungsstipendium

2019ff.

Universität Leipzig und TU Braunschweig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Geschichte der Novelle seit dem 18. Jahrhundert und deren ästhetische Modernität

Universität Leipzig/ TU Braunschweig